Der Einsatz der Kanalkamera

In der Regel sollte eine Kamerauntersuchung von einem Profi vorgenommen werden und es gibt viele Gründe, warum diese zum Einsatz kommen kann. Wir möchten Ihnen zeigen auf was geachtet werden muss und warum eine TV-Inspektion so wichtig sein kann. 

Wie kann die Kamera behilflich sein?

Kanalreinigung Mainz

Dadurch dass die Kanalkamera sehr flexibel ist, kann diese an den verschiedensten Orten eingesetzt werden und spart dabei Kosten und Zeit. Dabei spielt es keine Rolle wie lang die Rohre sind. Aufgrund der hohen Anschaffungskosten sind aber noch nicht alle Klempner hiermit ausgerüstet. Denn diese können viele tausend Euro kosten. 

 

Mit einer Kanalkamera kann nicht nur eine Leckortung im Rohrsystem im Abflusssystem durchgeführt werden, sondern es kann auch genau beobachtet werden, was beispielsweise für die Verstopfung eines Rohres verantwortlich ist. Gibt es Schäden an den Leitungen, können diese genau betrachtet und auch fotografiert werden. Dabei wird der komplette Vorgang aufgezeichnet und kann als Film oder per Fotos festgehalten werden. Der Mitarbeiter ist so in der Lage Ihnen genau zu erklären und zu zeigen, wo das Problem liegt und kann dann gemeinsam mit Ihnen entscheiden, wie nun weiter vorgegangen werden sollte. Ist eine Rohrsanierung notwendig kann so genau bestimmt werden welche Methode sich am besten dazu eignet. 

 

Meist wird diese von einem Rohrreiniger verwendet bei:

  • Feuchten oder nassen Wänden
  • Bei einem Verdacht auf Rohrbruch
  • Verstopfungen die immer wieder auftreten
  • Einer Funktionsprüfung
  • Bei einer einfachen Kontrolle
  • Oder einer allgemeinen Zustandserfassung

Dadurch dass die Kanalkamera sehr flexibel ist, kann diese an den verschiedensten Orten eingesetzt werden und spart dabei Kosten und Zeit. Dabei spielt es keine Rolle wie lang die Rohre sind. Aufgrund der hohen Anschaffungskosten sind aber noch nicht alle Klempner hiermit ausgerüstet. Denn diese können viele tausend Euro kosten. 

 

Mit einer Kanalkamera kann nicht nur eine Leckortung im Rohrsystem im Abflusssystem durchgeführt werden, sondern es kann auch genau beobachtet werden, was beispielsweise für die Verstopfung eines Rohres verantwortlich ist. Gibt es Schäden an den Leitungen, können diese genau betrachtet und auch fotografiert werden. Dabei wird der komplette Vorgang aufgezeichnet und kann als Film oder per Fotos festgehalten werden. Der Mitarbeiter ist so in der Lage Ihnen genau zu erklären und zu zeigen, wo das Problem liegt und kann dann gemeinsam mit Ihnen entscheiden, wie nun weiter vorgegangen werden sollte. Ist eine Rohrsanierung notwendig kann so genau bestimmt werden welche Methode sich am besten dazu eignet. 

 

Meist wird diese von einem Rohrreiniger verwendet bei:

  • Feuchten oder nassen Wänden
  • Bei einem Verdacht auf Rohrbruch
  • Verstopfungen die immer wieder auftreten
  • Einer Funktionsprüfung
  • Bei einer einfachen Kontrolle
  • Oder einer allgemeinen Zustandserfassung

Nicht erreichbare Orte

Allerdings gibt es immer wieder Orte die überhaupt nicht oder nur sehr schwer erreichbar sind. Hier wird ein anderes Kamerasystem verwendet und es kommen meist Raupen zum Einsatz auf denen eine Kamera befestigt wird. Hier können Mängel wie kleine Risse, Verstopfungen oder Ablagerungen genau untersucht werden. Hierfür muss das betroffene Rohr nicht zuerst freigelegt und ausgebaut werden, da gezielt nach der betroffenen Stelle gesucht werden kann. Diese Systeme können in der Industrie, im Haushalt, in Geschäften oder im öffentlichen Kanalsystem genutzt werden. 

 

Mit der Kamera ist es den Mitarbeitern möglich sich das Innere der Rohre genau anzuschauen, ohne dass jemand in die Kanalisation klettern muss. Je kleiner der Kanal ist, desto praktischer wird die Kanalkamera. Bei dir kann diese Kanalkamera immer dann zum Einsatz kommen, wenn es sich um Verstopfungen in deinem Rohrleitungssystem handelt. 

 

Oft ist dies die günstigste Lösung um das Problem ausfindig zu machen. Nach der „Kamerafahrt“ kann der Mitarbeiter dann entscheiden, welche Mittel am Ende eingesetzt werden müssen um das verstopfte Rohr wieder freizubekommen. Es muss also kein Rohr mehr im Vorfeld demontiert werden. Häufig sind die neueren Geräte bereits mit einem Farbmonitor ausgestattet. 

Wenn die Reinigung nicht mehr ausreicht

Wird bei der Kamera-Inspektion festgestellt, dass es sich nicht um eine Verstopfung sondern um seinen Schaden an der Leitung handelt, wird natürlich keine Reinigung erforderlich sein. Hier ist dann eine Kanalsanierung erforderlich, die auch möglichst schnell vorgenommen werden sollte. Denn sollten Sie zu lange mit der Beauftragung der Arbeiten warten, kann dies zu weitaus größeren Schäden führen und damit deutlich teurer werden. Damit kommen dann zusätzlich Kosten auf Sie zu, die man vielleicht hätte vermeiden können. Manchmal ist es sogar möglich das Rohr zu ersetzen, ohne dass dieses ausgegraben werden muss. Je nach Schaden kann einfach ein neues Rohr hindurch geschoben werden, was dann mit den alten Anschlüssen verbunden werden kann. Dies kann aber nur entschieden werden wenn man genau weiß, wie groß der Schaden ist und wo sich dieser befindet.